Fon: 0209 490291 / Mobil: 01777051967 / Email: info@nrwfootball.de

NRW-Liga (Seniors)

NRW-Liga (Gruppe West) 2019: Erftstadt Bravehearts, Düren Demons, Westerwald Giborim und Neuss Legions
NRW-Liga (Gruppe Ost) 2019: Coesfeld Bulls, Kachtenhausen White Hawks, Münster Blackhawks II und Rheine Raptors

19 Monate harte Arbeit liegen hinter Coaches, Spielern und Staff der Krefeld Ravens. Seit Gründung im März 2017 haben sie alle gemeinsam auf ein Ziel hingearbeitet: Den Aufstieg in die Landesliga. Und dieses Ziel haben sie mit ihrem gestrigen Sieg über die Herne Black Barons mit 28:0 verdient erreicht. Ungeschlagen gehen sie mit dem Saisonfinale als Meister der neu ins Lebens gerufenen Gold-Liga hervor. 

OJ 0059 2018 10 06N99 5720

Glenn Holloway (RB #10) erzielte einen von vier Touchdowns für die Krefeld Ravens (Foto: Oliver Jungnitsch)

Es war ein bedeutendes Match der beiden NRW-Liga-Kontrahenten an diesem sonnigen Herbsttag in Krefeld. Das Rabennest im Kaiser-Wilhelm-Park war mit rund 700 Fans gut besucht. Die Krefelder dominierten über das komplette Spiel. Die starke Defense ließ keinerlei Punkte zu, die Offense punktete sich kontinuierlich zum Sieg. Bereits im ersten Quarter arbeiteten sich die Krefelder mit einem langen Pass von Quarterback #12 Andreas Trebski auf Tight End #87 Jan Kunnen nah an die Endlinie vor. Runningback #10 Glenn Holloway verwandelte diese mit einem kurzen, aber effektiven Run in 6 Punkte. Kicker #93 Jens Rosenzweig besiegelte den erfolgreichen Drive mit dem Extrapunkt. 7:0 für die Ravens. Herne hatte dem heimischen Team nicht viel entgegenzusetzen und spielte alleine im zweiten Quarter drei Mal den vierten Versuch aus, um doch noch Punkte zu erzielen. Vergeblich! Die Krefelder hielten in der Defense stark dagegen und erzielten in der Offense weitere Punkte mit einem Trickspielzug: #87 Jan Kunnen passte auf Widereceiver #85 Tim Ebeling. Zusammen mit dem Extrapunkt führte dieser Touchdown zum 14:0 zur Halbzeit.

Auch im dritten Quarter ging es mit Punkten aus Seiten der Gastgeber weiter. Nach einem nicht gewerteten Punt Return Touchdown von #83 Fabian Metten und hervorragender Defense-Leistung im Anschluss lief Fullback #76 Tobias Jansen den Ball zum 20:0 in die Endzone. #93 Jens Rosenzweig ergänzte mit dem Extrapunkt zum 21:0. Im vierten Quarter ließen die Ravens aufgrund kaum noch einzuholenden Vorsprungs ihre Backups an den Ball. Weitere Punkte gab es diesmal auf Seiten der Defense: Nach einem Fumble der Herner, provoziert von D-Liner #9 Fabian Scheuchner, konnte Linebacker #58 Anis Chariak den Ball in die Endzone laufen. Touchdown Ravens. Auch der Extrapunkt war gut, sodass die Krefelder ihr Saisonfinale mit einem zerschmetternden 28:0 gewannen.

OJ 0093 2018 10 06OJS 0609

Die Krefeld Ravens wurden von den Brüdern Aldo und Dino Volpe gegründet (Foto: Oliver Jungnitsch)

Das grandiose Ende einer tollen Saison

„Es war das zu erwartende schwere Spiel. Beide Teams waren jeweils sehr gut auf den Gegner eingestellt. Am Ende hat sich unsere Qualität durchgesetzt. Die harte Arbeit der letzten Wochen hat sich ausgezahlt. Es war ein grandioses Spiel am Ende einer tollen Saison“, so ein sichtlich bewegter Christoph Ehmer, Headcoach der Ravens. Dino Volpe, der den Verein im letzten Jahr gemeinsam mit seinem Bruder Aldo Volpe und Marcus Felix gründete, ergänzt: „Wir sind mächtig stolz darauf, unser Ziel, das wir vom ersten Tag der Ravens an hatten, erreicht zu haben. Wir haben dieses Ziel nie aus den Augen verloren, egal wie schwierig die Zeiten zwischendurch auch gewesen sind. Das hätten wir ohne unsere Top-Leute auf und neben dem Feld nicht erreichen können.“

Dennoch stellen die Erfolge aus 2018 erst den Anfang für die sportliche Laufbahn der Krefelder Footballer dar. So lautet auch für nächstes Jahr das klar definierte Ziel: Aufstieg! Welche weiteren Ziele die Krefelder vor Augen haben, erzählt das Team beim offenen Teammeeting am 13. Oktober, ab 14 Uhr, im VfR Vereinsheim auf der Westparkstr. 3, 47803 Krefeld.  

Verfasserin und verantwortlich für den Inhalt: Inga Bambitsch - Krefeld Ravens

 

Hier ist unsere Galerie zum Beitrag (88 Pics):

Auf heimischen Rasen gewannen die Krefeld Ravens mit 28:00 am gestrigen Samstag gegen die Herne Black Barons. Es war die letzte Partie in der NRW-Liga „Gold“. Damit sind die Ravens sogar zwei Mal Erster in der NRW-Liga geworden: zum einem in der NRW-Liga „West“ und zum anderen in der Gruppe „Gold“.

OJ 0061 2018 10 06OJS 0148

Tobias Jansen mit einem kurzen Run zum einen der vier Touchdowns für die Krefeld Ravens (Foto: Oliver Jungnitsch)

Die NRW-Liga Gold ist in diesem Jahr neu, hier spielen die Gruppenersten der drei NRW-Ligen (Ost, Süd und West) um den Aufstieg in die Landesliga. Die NRW-Liga Gold besteht aus den Mannschaften: Herne Black Barons, Cologne Falcons II und Krefeld Ravens. Wer alles aufsteigen kann ist noch nicht bekannt und hängt von den Meldungen für die neue Saison ab. Außerdem gibt es auch eine NRW-Liga Silber und Bronze, in der die Zweiten und Dritten der drei NRW-Ligen spielen. 

Zum Spiel: Die Krefeld Ravens, die als Favorit der Partie gehandelt wurden, verteilen ihre 28 Punkte gerecht auf beide Spielhälften auf. Damit sind die Ravens in ihrem ersten Jahr ihres Spielbetriebes ungeschlagen. Es gab nur ein Unentschieden und das im ersten Ligastpiel der noch jungen Geschichte der Ravens (14:14 gegen die Neuss Legions). Auch die Punkte, bis auf die Zusatzpunkte (PAT) nach dem Touchdown (TD) teilten sie gerecht auf. Es erzielte je einen Touchdown: Glenn Holloway, Tim Ebeling , Tobias Jansen und sogar einen für die Defense: Anis Schariak. Die PAT’s wurden alle von Jens Rosenzweig verwandelt. 

Wer sich als Spieler selber ein Bild machen möchte, sollte sich den 13.10.2018 vormerken, denn da veranstalten die Krefelder ein offenes Teammeeting (Facebook-Veranstaltung). 

OJ 0093 2018 10 06OJS 0609

Die Krefeld Ravens wurden von den Brüdern Aldo und Dino Volpe gegründet (Foto: Oliver Jungnitsch)

Möglich machten dies alles die beiden Brüder Aldo und Dino Volpe. Sie haben vor der Gründung der Ravens in Jahre 2017 zuvor selber acht Jahre lang Football gespielt. Stationen waren dabei  die  Krefeld Chiefs, Duisburg Dockers und Duisburg Thunderbirds. Nur aus Spaß haben sie eine WhatsApp Gruppe gegründet und stellten schnell fest, dass es eine gute Idee ist, den Football zurück nach Krefeld zu holen (unser Interview zur Gründung). Wenn man das Ergebnis der ersten Saison sieht, es ist sogar eine erfolgreiche Idee geworden. 

Hier ist unsere Galerie zum Beitrag (88 Pics):

Am 04.03.2017 luden die Krefeld Ravens zu ihrem ersten Training ein und es folgten 136 Teilnehmer der Einladung. Am Samstag, fast genau 19 Monate danach, gilt es für die Raben sich auf das nächste Level zu bringen, denn es steht das Finale in der NRW Liga - Gruppe Gold an.

NJ 2017 Ravens 0001 2017 03 04DSC 4202

Mit 136 Aktiven, plus Trainern und rd. 100 Zuschauern begann das erste offene Training der Ravens (Archivbild: Nick Jungnitsch)

Das erste Training war für uns von NRW Football eine totale Überraschung! Obwohl die Bedingungen suboptimal waren und die Konkurrenz von den umliegenden Städten groß ist, stellten die Brüder Aldo und Dino Volpe bereits damals klar: hier entsteht etwas Großes (unseren Beitrag haben wir hier verlinkt). In den sozialen Medien folgten die üblichen Verhaltensweisen, denn man suchte negatives: „... wie kann man nur auf Asche trainieren...“. Aldo und Dino dachten eher: „Wow! So eine Resonanz, obwohl wir noch anfänglich auf Asche trainieren. Was ist da noch alles drin.“ So oder so ähnlich wird es wohl gewesen sein, denn sie bauten die Krefeld Ravens weiter auf. Heute sind die Bedingungen ideal, denn im Sommer wird auf Naturrasen und im Winter auf Kunstrasen trainiert. Auch haben die Krefelder einen guten und großen Kader von über 80 Spielern. Wer sich als Spieler selber ein Bild machen möchte, sollte sich den 13.10.2018 vormerken, denn da veranstalten die Krefelder ein offenes Teammeeting (Facebook-Veranstaltung). 

Ravens 2 1

Die Krefelder sind Gastgeber beim zweiten und letzten Spiel in der NRW-Liga Gruppe Gold (Foto und verantwortlich gemäß DSGVO: VFR Krefeld Ravens)

Am Samstag geht es für die Krefelder um den Aufstieg in die Landesliga. Die NRW-Liga Gold ist in diesem Jahr neu, hier spielen die Gruppenersten der drei NRW-Ligen (Ost, Süd und West) um den Aufstieg in die Landesliga. Wer alles aufsteigen kann ist noch nicht bekannt und hängt von den Meldungen für die neue Saison ab. Außerdem gibt es auch eine NRW-Liga Silber und Bronze, in der die Zweiten und Dritten der drei NRW-Ligen spielen. Die NRW-Liga Gold besteht aus den Mannschaften: Herne Black Barons, Cologne Falcons II und Krefeld Ravens.

Das erste von zwei Spielen in der NRW-Liga Gold gewannen die Ravens bei den Falcons mit 33:17, jetzt kommen die Herne Black Barons, die ihrerseits das Spiel gegen die Kölner mit 13:35 verloren. Bei dem Spiel der Barons waren die Coaches der Ravens vor Ort, um sich einen Eindruck von dem Gegner zu verschaffen.

Obwohl die Voraussetzungen klar erscheinen, warnt Dino vor dem Spiel gegen den vermeintlich „leichten“ Gegner, denn „Jedes Spiel ist anders. Überkreuzvergleiche sind nicht verbindlich. Wir werden unser Spiel spielen und wollen unbedingt gewinnen, aber ich warne davor, das Spiel schon als gewonnen anzusehen. Die Herner können auch Football spielen.“

Es wird sicherlich ein tolles Spiel zum Abschluss der NRW-Liga in Krefeld. Selbstverständlich werden wir davon berichten. Es geht bereits um 12:30 Uhr mit der Pregame Party los. Es gibt ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein mit Hüpfburg, Bier, Burgern & Co. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro, für Kinder unter 10 Jahren ist der Eintritt kostenfrei. Weitere Informationen sind bei Facebook.

Für uns sind die Ravens ein gutes Beispiel, dass der Football in Deutschland erfolgreich sein kann. Dazu sind die Rahmenbedingungen nicht das Wichtige, sondern Engagement der handelnden Personen, denn Großes und Talente können auch auf einem Aschenplatz entstehen und trainieren.

Seit dem 22.10.2018 waren die Herner ungeschlagen – ungünstige Niederlage zum Start in der NRW-Liga Gold
Das erste von zwei Spielen in der NRW-Liga Gold verloren heute die Herne Black Barons gegen die 2. Mannschaft der Cologne Falcons mit 13:35. Die Kölner verloren ihrerseits ihr erstes Spiel in der NRW-Liga Gold gegen die Krefeld Ravens. Die NRW-Liga Gold besteht aus den Mannschaften: Herne Black Barons, Cologne Falcons II und Krefeld Ravens.
 
NJ 0056 2018 09 22N99 5121

c von den Cologne Falcons auf dem Weg zum zweiten Touchdown des Spiels (Foto: Nick Jungnitsch)

Die NRW-Liga Gold ist in diesem Jahr neu, hier spielen die Gruppenersten der drei NRW-Ligen (Ost, Süd und West) um den Aufstieg in die Landesliga. Wer alles aufsteigen kann ist noch nicht bekannt und hängt von den Meldungen für die neue Saison zusammen. Außerdem gibt es auch eine NRW-Liga Silber und Bronze, in der die Zweiten und Dritten der drei NRW-Ligen spielen.

Das Spiel begann sehr fahrig, keines der beiden Teams wollte sich einen Fehler erlauben.  Dennoch kamen die Gäste aus Köln besser in das Spiel, so konnten sie auch die ersten Punkte auf das Scoreboard zaubern. Mit einem Lauf von Max Leuf über rd. 70 Yards erzielten die Falcons ihren ersten Touchdown des Tages (PAT gut 00:07). Für die nächsten beiden Touchdowns sorgte die Nr. 2 Vincent Drießen. Da die PATs verwandelt wurden stand es somit 00:21. 

Herne merkte man die Verunsicherung und die ungewohnte Situation an, denn ihre letzte Niederlage liegt fast ein Jahr zurück. Sie war am 15.10.2017 gegen die Lippstadt Eagles, den Gruppenersten aus 2017 der NRW-Liga. Kurz vor der Pause gelang den Barons der Anschluss zum 07:21 mit einem Pass auf die Nr. 7 Roman Prinz (PAT erfolgreich). Der Jubel bei den Barons dauerte nicht lange, denn im Gegenzug erhöhte Valentin Rödiger für die Falcons zum Pausenstand von 07:28.

NJ 0055 2018 09 22N99 5282

Touchdown für die Herne Black Barons - #7 Roman Prinz (Foto: Nick Jungnitsch)

Nach der Pause konnten beide Teams noch einen Touchdown erzielen. Herne machte den Anfang und Köln sorgte mit dem nächsten Drive für den alten Abstand. Wie auch bei den ersten Punkten war es ein langer Lauf für die Kölner (rund 40 Yards - Philipp Tillmann). Das Spiel endete mit 13:35.

NJ 0057 2018 09 22N99 4790Das Spiel wurde von dem Coachingteam der Krefeld Ravens, dem nächsten Gegner der Barons, genau analysiert (Foto: Nick Jungnitsch) 

Die Herner haben noch ein Spiel in der NRW-Liga Gold vor sich. Sie reisen am 06.10.2018 nach Krefeld zu den Ravens. Im Überkreuzvergleich ist es eher unwahrscheinlich, dass die Herne Black Barons gewinnen, denn das erste Spiel in der Liga gewannen die Krefelder mit 33:17 gegen die Kölner. Mit einer Niederlage würde man den letzten Platz in der NRW-Liga Gold belegen. Vielleicht klappt es dennoch mit dem Aufstieg, denn im letzten Jahr stieg sogar noch ein Drittplatzierter in die Landesliga auf. Es waren die Brilon Lumberjacks, die wohl wieder in die NRW-Liga absteigen werden, da sie bisher sieglos in der Landesliga sind. Die Ligaeinteilung wird es frühesten zum Jahresende geben. 

Unsere Bildergalerien:

Nick: 

Oliver: 

Heute empfangen die Krefeld Ravens die Cologne Ronin zu einem Freundschaftsspiel. Für die Ravens ist die Gruppenphase in der NRW-Liga West beendet, aber es folgen noch Playoffs. 

OJ 0002 2017 03 04OJS 9960

Head Coach Christoph Ehmer kann vor den Playoff seine Raben noch einmal unter Wettkampfbedingungen testen (Foto: Oliver Jungnitsch)

Nach der erfolgreichen Season, in der die Krefeld Ravens als Gruppenführer der NRW-Liga West hervorgingen, bestreiten die Raben zur Vorbereitung auf die anstehenden Playoffs im Herbst ein Freundschaftsspiel auf heimischem Rasen. Es spielen die Ravens zu Hause gegen den Fünftligisten die Cologne Ronin. 

Bei den letzten beiden Heimspielen der Krefelder konnten sich bereits rund 1.400 Besucher von ihrem Rahmenprogramm überzeugen. Auch dieses Mal wird wieder einiges geboten: Hüpfburg und Kids Games für die Kleinen; Bier, Burger und Co. für die Großen. Zudem werden sie als weiteres Highlight lokale Prominenz auf dem Platz begrüßen dürfen: Der KFC wird zugegen sein und für eine Einlage in der Halftime sorgen.

Es geht mit bereits ab 12:00 Uhr los und der KickOff wird um 15:00 Uhr erfolgen.

Krefeld Ravens vs. Cologne Ronin
  • Samstag, 18. August 2018
  • Westparkstr. 3, 47803 Krefeld (Kaiser-Wilhelm-Park)
  • 12 Uhr – Start der Pregame Party
  • 15 Uhr – Kickoff

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf Facebook.

 

2019 Cologne Skills Camp

Last pics

Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons Krefeld Ravens vs. Herne Black Barons

Follow NRW Football

FacebookTwitter
Share:

Aktuelles

Im Jugendbereich liegt die Zukunft

E.Conrad
Verbandsligen (Seniors) Mär 19, 2019
Die Chargers wurden im letzten Jahr 35 Jahre alt, denn am 30. Juni 1983 wurde der 1. AFC…

Bulldogs trotzen der Kälte und dem Dauerregen

Leo Watkins
Regionalliga (Seniors) Mär 18, 2019
Am vergangenen Wochenende stand das alljährige Trainingslager der Bielefeld Bulldogs auf dem Plan.…

Mit Erfahrung ausbilden

Rath
Landesligen (Seniors) Mär 17, 2019
Udo Rath ist seit fast 40 Jahren mit dem American Football verbunden. Im Jahre 1980 war es eher…

Vorbild als Spieler und Trainer

N99 7311 Arbeitskopie 2
Verbandsligen (Seniors) Mär 15, 2019
Heute führt uns die Reise in die älteste Plan- und Gründungsstadt Westfalens, nach Lippstadt. Neben…

Termine und Ligaeinteilung 2019 stehen für Blackvenom fest

Plakat 2019
Bereits zwei Jahre nach der Gründung der American Football Abteilung im TUS Wesseling werden die…

Be like Jack!

Chris Weaver HC Brilon Lumberjacks
Landesligen (Seniors) Mär 13, 2019
Mit den Brilon Lumberjacks verbinde ich eine besondere Beziehung, denn als sie das Licht der Welt…

NRW Football on tour

07 Apr 2019
03:00PM - 06:00PM
Herne Black Barons vs. Recklinghausen Chargers
14 Apr 2019
Wupperbowl 2019
27 Apr 2019
03:00PM - 06:00PM
Cologne Falcons vs. Essen Assindia Cardinals

American Football Memes

Memes aus dem Bereich American Football

AFC.pics

Unser Fotodienst für deinen perfekten Gameday!

Fands.pics

Father and Sohn F(and)S- ein Gemeinschaftsprojekt im Bereich Foto und Journalismus
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen